Stadtwerke - Partner des Leitungsbaus im Umbruch

Am 20. und 21. Januar 2015 findet in Berlin die 22. Tagung Leitungsbau statt. Der Rohr­leitungs­bauverband e.V. und der Haupt­verband der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB) laden ihre Mitglieder ein, um sich mit Ihnen über die aktuellen Entwicklungen des Marktes auszutauschen.

Die mit hochkarätigen Referenten besetzte und von der rbv-Präsidentin Dipl.-Volks. Gudrun Lohr-Kapfer moderierte Veranstaltung wird 2015 im Kempinski Hotel Bristol stattfinden. Thematische Schwerpunkte wie die Entwicklung der Gasversorgung und der Strominfrastruktursysteme sowie Vorträge über Prognosen zum Netzausbau im Mittel- und Niederspannungsbereich, die Umstellung des Gasmarktes sowie die Entwicklungen von nationalem Regelwerk und Normungen in der EU bilden den roten Faden der zweitägigen Veranstaltung.

Branche im Wandel

Die deutsche Energiewirtschaft befindet sich im Umbruch. Ein Großteil der bundesweit auf ca. 20.000 geschätzten Konzessionsverträge für Strom und Gas läuft in naher Zukunft aus. Zahlreiche Kommunen nehmen das zum Anlass, ihre Strom-, Gas- und Fernwärmeversorgung auf den Prüfstand zu stellen. In vielen Fällen haben sich die an die Privatisierung geknüpften Erwartungen nicht erfüllt. Aus diesem Grund kehrt eine wachsende Zahl von Kommunen den großen privaten Energieversorgern inzwischen den Rücken und nimmt die Energieversorgung wieder selbst in die Hand. Auch für Leitungsbauunternehmen steckt darin Potenzial, das es zu heben gilt. 

In ihren Fachvorträgen werden ausgewiesene Kenner der Branche diese Entwicklungen aus ganz unterschiedlichen Standpunkten beleuchten. Sowohl rechtliche und politische als auch technische Aspekte werden dabei Berücksichtigung finden. So wird zum Beispiel Dipl.­Ing. Dietmar Bückemeyer, Vorstand Stadtwerke Essen, zu „Compliance und Auftragsvergabe der Stadtwerke“ referieren. Dipl.­ Ing. Michael Riechel, Vorstand Thüga Aktiengesellschaft, München, erörtert die Frage „Das Thüga­LV – ein notwendiges Hilfsmittel?“. Mit Dr. Ulrike Bohnsack, Mitglied der Geschäftsleitung des Deutschen Instituts für Normung e. V., konnten wir eine ausgewiesene Expertin für das Thema „Nationale Regelwerke und Normung in der EU“ gewinnen und Dr. Andreas Zuber, Geschäftsführer im Verband kommunaler Unternehmen e. V., stellt in seinem Vortrag „Rekommunalisierung – Stadtwerke der Zukunft“ vor.

Wir laden Sie schon heute herzlich ein: Kommen Sie nach Berlin, machen Sie mit und informieren Sie sich über die neuesten Trends, die unsere Branche langfristig prägen werden. 

Hier finden Sie das vollständige Programm zum download.
Zur Anmeldung geht es hier.