Für PE-Schweißer nach DVGW-Arbeitsblatt GW 330 ist in den Leitungsbau­unternehmen und bei Netzbetreibern eine Schweißaufsicht gemäß DVGW-Merkblatt GW 331 notwendig. Weiterbildungen hierzu werden durch den Rohrleitungsbauverband regelmäßig und bundesweit angeboten.

Im neuen DVGW-Arbeitsblatt GW 326 „Mechanisches Verbinden von PE-Rohren in der Gas- und Wasserverteilung (Rohrnetz) – Fachkraft und Fachaufsichten“ ist – in Anlehnung an das Merkblatt GW 331 – neben der ausgebildeten Fachkraft ebenfalls eine Fachaufsicht notwendig. Aufgrund der materialtechnischen Vorkenntnisse bei der Ausbildung nach GW 331 sind diese Aufsichten dazu prädestiniert, auch als Fachaufsicht nach GW 326 tätig zu werden.

Im Rahmen der Verlängerungsseminare für Schweißaufsichten nach GW 331 werden in Absprache mit dem Institut für Kunststoffverarbeitung in Aachen (IKV) die notwendigen ergänzenden Kenntnisse zur GW 326 vermittelt, so dass die Teilnehmer der Verlängerungsseminare auch als Fachaufsicht nach GW 326 im Unternehmen benannt und tätig werden können.

Der rbv bietet die folgenden Veranstaltungen zum Merkblatt GW 331 zusätzlich mit Inhalten des GW 326 an:

• Kunststoffrohre in der Gas- und Wasserversorgung – Verlängerung zur GW 331
• Fachwissen für Schweißaufsichten nach DVGW-Merkblatt
GW 331 inkl. DVS-Abschluss 2212-1

Die einzelnen Termine und Veranstaltungsorte sowie Informationen zur Anmeldung finden Sie unter www.brbv.de.


Kontakt

Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de

Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos