Initiative erhält Unterstützung durch den rbv

Im Rahmen der Gasfachlichen Aussprachetagung (gat) 2014, die vom 30. September bis zum 1. Oktober in Karlsruhe stattfand, unterzeichneten rbv-GmbH-Geschäftsführer Mario Jahn und Ralf Lanz, Geschäftsführer der die Initiative BALSibau durchführenden DVGW Service & Consult GmbH, eine Vereinbarung. Jahn nahm im Anschluss die Urkunde „BALSibau-autorisierter Bildungsträger“ entgegen.

An Leitungsnetzen aller Sparten in Deutschland wird jährlich ein Gesamtschaden in Höhe von fast 200 Mio. Euro registriert. Die bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Leitungsbetreiber zur Schadensminimierung im Bau (BALSibau) hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Schaden zu senken und die Sicherheit bei Bauarbeiten in der Nähe bestehender Leitungsnetze zu erhöhen.

Der Rohrleitungsbauverband e. V. (rbv) vereint die Leitungsbauunternehmen, die durch die GW 301-Zertifizierung für hohe Qualität im Neu- und Ausbau von Gas- und Wasserversorgungsnetzen stehen. Seit Oktober 2011 verpflichten sich GW 301-zertifizierte Unternehmen bei Tiefbauar-beiten u. a. zum Einsatz von Personal, das nach den Inhalten der GW 129 „Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsleitungen – Schulungsplan für Ausführende, Aufsichtsführende und Planer“ geschult ist. Die vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. (DVGW) ins Leben gerufene spartenübergreifende Initiative BALSibau setzt sich dafür ein, die Arbeitssicherheit bei Leitungsarbeiten zu erhöhen. rbv und DVGW bekräftigten im Rahmen der gat ihre Zusammenarbeit zur Erhöhung der Sicherheit bei Bauarbeiten in der Nähe bestehender Leitungsnetze, insbesondere bei Unternehmen, die nicht nach den etablierten Qualitätssicherungssystemen zertifiziert sind.

Unterstützung vom Verband

Mit der Autorisierung der rbv GmbH als BALSibau-Bildungsträger erhalten damit zukünftig auch Schulungsteilnehmer an GW 129/S 129-Qualifi-zierungen der rbv-GmbH den bundeseinheitlichen BALSibau-Ausweis. Bei der Urkundenübergabe brachte DVGW-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Gerald Linke gegenüber rbv- Geschäftsführer Dieter Hesselmann die Bedeutung der Unterstützung der Initiative BALSibau durch den rbv zum Ausdruck. Dieser erreiche die Zielgruppe der spartenübergreifenden Initiative, bei der umsichtiges, sach- und fachgerechtes Vorgehen im Tiefbau insbesondere mit Blick auf die in der Regel oberhalb von Gas- bzw. Wassernetzen verlegten Strom- oder Telekomkabel Schäden vermeidet.