Rohrleitungen im Wärme- und Energietransport

Anfang 2015 ist es wieder soweit: Am 19. und 20. Februar öffnet das Institut für Rohrleitungsbau Oldenburg (iro) die Räume der Jade-Hochschule für das Oldenburger Rohrleitungsforum. Auch auf der nunmehr 29. Veranstaltung werden wieder mehr als 3.000 Besucher und über 300 Aussteller erwartet.

Rund 130 Referenten und Moderatoren gestalten fünf parallele Vortragsreihen, in denen die Wasser- und Abwasserfraktion ebenso zu Wort kommen wie die Vertreter aus dem Gas- und Ölbereich. Vorträge und Diskussionen beschäftigen sich diesmal schwerpunktmäßig mit dem Thema Fern- und Nahwärme – folgerichtig lautet das Motto der kommenden Veranstaltung „Rohrleitungen im Wärme- und Energietransport“. 

Ob die Fernwärme ein wichtiger Baustein im diversifizierten Energieversor-gungsgeschäft sein kann, wird in Oldenburg ebenso vertieft werden wie der Aus- tausch über die Neuigkeiten der Branche. Wie in den Vorjahren ist auch der Rohrleitungsbauverband wieder eine feste Größe im Veranstaltungs-programm: In zwei Vortragsblöcken am Freitag – sie werden von Dipl.-Ing. Christian Albert, dem Vorsitzenden des Technischen Ausschusses (TA) Fernwärme, und rbv-Geschäftsführer Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dieter Hesselmann moderiert – geht es um Synergieeffekte für den Leitungsbau, die Zertifi-zierungen nach GW 301 und der neuen FW 601 sowie um den Rohrleitungs-bauer im Spannungsdreieck zwischen Gesetzgebung, nationalem und internationalem Normen- und Regelwerk. Auf der das Forum begleitenden Fachausstellung ist das Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauver-bandes GmbH (brbv) wie in den Vorjahren mit einem Ausstellungsstand vertreten, auf dem fachkundige Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Berufsbildung bereitstehen.


Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos