Zwischen Arbeitskräfteengpässen und demografischen Herausforderungen

Die Ergebnisse der vorherigen Kapitel zusammenfassend zeigt der Rohrleitungs- und Brunnenbau die Kernbefunde einer sehr ungünstigen demografischen Struktur der Erwerbstätigen in Verbindung mit akuten Arbeitskräfteengpässen in den „Brot-und-Butter“-Qualifikationen sowie kaum aktivierbaren Arbeitsmarktpotenzialen in Folge einer sehr niedrigen Frauen-, Teilzeit- und Arbeitslosenquote. Die Studie zeigt, dass die vorgenannten, gesamtwirtschaftlich sinnvollen und praktikablen Strategien für die RuB-Branchen keinen nennenswerten Erfolg versprechen. Vielmehr müssen hier spezielle Wege der Personalrekrutierung, -entwicklung und -bindung beschritten werden. Hieraus leitet sich die besondere Notwendigkeit einer langfristig orientierten betrieblichen Personalpolitik ab.

Lesen Sie mehr üner Maßnahmen zur Sicherung der Arbeitskräftebasis im kostenlosen Download der Studie.


Kontakt

Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de

Berufsbildung im Leitungsbau

 

 

Die Berufsbildungsgesellschaften des rbv freuen sich auf Ihren Besuch.

Berufswelten Energie & Wasser

 

berufswelten 

Das Berufswelten-Portal, die Informations-Drehscheibe für Unternehmen, engagierte Fachkräfte und alle, die es werden wollen.