Das DVGW-Arbeitsblatt „GW 301 - Unternehmen zur Errichtung, Instandsetzung und Einbindung von Rohrleitungen – Anforderungen und Prüfungen“ ist nach intensiver Bearbeitungsphase im Januar 2021 in überarbeiteter Fassung erschienen.

2021 Cover Infopoin GW 301Seit fast 90 Jahren – die vorliegende Fassung des Arbeitsblatts vom Januar 2021 ersetzt das DVGW-Arbeitsblatt GW 301:2011-10 und ist der achte Nachfolger der Urfassung von 1934 – ist die GW 301 einer der wichtigsten Garanten für eine nachhaltige und qualitätsorientierte Bauausführung. Zusammen mit der Geschäftsordnung einer Zertifizierungsstelle dient sie als Prüfgrundlage für die Konformitätsbewertung von Fachunternehmen. Im Zuge einer systematischen Überarbeitung wurde das Arbeitsblatt für Unternehmen, die Rohrleitungen in Gas- und Wasserversorgungssystemen in offener Bauweise errichten, instandsetzen und einbinden, präzisiert. Im Fokus standen dabei aktuelle Praxisanforderungen, der qualifikatorische Nachweis von Personen und Unternehmen, geltende Berufsbezeichnungen und die Ansprüche eines Betrieblichen Managementsystems (BMS) Damit folgt man auch weiterhin – in bester Tradition dieses Regelwerks – konsequent den Vorgaben einer stringenten Qualitäts- und Praxisorientierung. Auch das intensive Engagement vonseiten des rbv, dessen fachliche Eingaben in dem bearbeitenden Projektkreis in großem Umfang berücksichtigt wurden, hat dazu beigetragen, das Arbeitsblatt langfristig zukunftsfähig zu machen.

Mit dem Infopoint auf dem neusten Stand

2021 gw301 01Für alle in der Gas- und Wasserversorgung tätigen Unternehmen fasst der neue rbv-Infopoint „Die neue GW 301 – Was Sie wissen sollten“ den aktuellen Stand sowie die redaktionellen Präzisierungen und inhaltlichen Novellierungen des DVGW-Arbeitsblatts GW 301 zusammen. So wird der organisatorische und zeitliche Aufwand, der mit einer Zertifizierung nach dem Arbeitsblatt verbunden ist, genau dargelegt. Neben den allgemeinen, unternehmensbezogenen Anforderungen, Nachweisen und Prüfungen, die von der Zertifizierungsstelle gefordert werden, beschreibt der Infopoint darüber hinaus die veränderten Anforderungen an die eingesetzten Arbeitsmittel und Geräte sowie an die Fachaufsichten Gas/Wasser, an die verantwortlichen Schweißaufsichten und an die neu eingeführte verantwortliche Verbindungsaufsicht für mechanische Verbindungsarten. Gut zu wissen: Um organisatorische Abläufe zu vereinfachen, ist es innerhalb eines Unternehmens möglich, mehrere Mitarbeiter als Fachaufsichten zu benennen und zu prüfen.

Eine Doppel- oder Mehrfachbesetzung von Fachaufsichtspositionen ist möglich. In den Unternehmen lassen sich so einzelne Bereiche des Leitungsbaus besser darstellen und eine Stellvertreterregelung bei Urlaub beziehungsweise Krankheit sicherstellen. Zusätzlich ist damit auch die Weiterführung des Zertifikats für das Unternehmen beim Ausscheiden einer Fachaufsicht gewährleistet. Auf eine für die Personalplanung besonders relevante Novellierung weist der Infopoint zudem noch explizit hin. Im Gegensatz zu der bislang gültigen Fassung der GW 301 schreibt die neue GW 301 für die Gruppe G2/W2 vor, dass entweder eine Qualifikation wie für die Gruppen G1/W1 oder nun ein staatlich geprüfter Netzmeister Rohrleitungsbau Gas/Wasser (IHK) erforderlich ist.

BMS – das Organisationszentrum

2021 gw301 02Seit dem Jahr 2006 wird das Betriebliche Managementsystem (BMS) im Rahmen einer Zertifizierung nach dem DVGW-Arbeitsblatt GW 301 überprüft. Dabei werden die im Rohrleitungsbau tätigen Unternehmen im Hinblick auf formale, personelle und sachliche Anforderungen geprüft, zertifiziert und regelmäßig überwacht. Denn die wirtschaftliche und juristische Bedeutung von klaren, betrieblichen Strukturen sowie die Regelung von Abläufen und Verantwortlichkeiten sind wesentlich für eine erfolgreiche Bauausführung. Auch diese bislang gültigen Organisationsanforderungen werden mit der neuen GW 301 (Kapitel 7) präzisiert und aktualisiert. Hierzu zählen, dass die Kenntnisnahme und die Vorhaltung von gültigen Rechtsvorschriften, technischen Regeln sowie sicherheitsrelevanten Regelwerken und Informationen in der jeweils gültigen Fassung im Unternehmen sicherzustellen sind. Das kann zum einen als Blattsammlung oder zum anderen über digitale Abo-Systeme oder Datenbanken erfolgen. Dazu gehören auch Arbeits-, Betriebs- und Verfahrensanweisungen, die kontinuierlich auf die aktuellen Belange des Unternehmens angepasst werden müssen.

Zusätzlich wurde im Anhang D der GW 301 die Möglichkeit geschaffen, das BMS in Anlehnung an die Struktur der DIN EN ISO 9001 zu prüfen. Dafür sind die Anforderungen des DVGW-Arbeitsblatts GW 301 den jeweiligen Abschnitten der DIN EN ISO 9001 zugeordnet. Unternehmen, die eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 besitzen, müssen daher nur zum spezifischen Leitungsbauteil geprüft werden. Umgekehrt ist es für Unternehmen, die sich einer Zertifizierung nach GW 301 unterzogen haben, deutlich leichter, sich bei Bedarf für eine DIN EN ISO 9001 zu entscheiden. Wichtig für Anschlusszertifizierungen: Bei einer Anschlusszertifizierung oder bei einem gültigen ISO 9001 Zertifikat reduziert sich der Prüfumfang des BMS, in dem nur das Delta beziehungsweise die Besonderheiten des Leitungsbaus geprüft werden.

Hilfe dort, wo sie gebraucht wird

Der nun vorliegende rbv-Infopoint bildet die wichtigsten Details der im Zusammenhang mit der neuen GW 301 gültigen Zertifizierungsanforderungen ausführlich ab. Und zwar maßgeschneidert für alle im Leitungsbau tätigen Unternehmen. Darüber hinaus steht der Rohrleitungsbauverband e. V. seinen Mitgliedsunternehmen bei der Zertifizierung und Fragen zu den erforderlichen Schulungen zur Erlangung eines Zertifikats nach GW 301 stets als starker Partner zur Seite. Zusätzliche Unterstützung zur Vorbereitung auf eine Zertifizierung nach GW 301 bieten zudem Seminare oder Inhouse-Schulungen, die von den Bildungseinrichtungen des Rohrleitungsbauverbandes angeboten werden.

Sie finden hier den vollständigen Infopoint zum kostenlosen Download.


NEWSLETTER

 

button newsletter

 

Im April startet unser neuer rbv-Newsletter. Hier können Sie sich für diesen Dienst bereits jetzt anmelden: ANMELDUNG

 

Berufsbildung im Leitungsbau

 

 

Die Berufsbildungsgesellschaften des rbv freuen sich auf Ihren Besuch.

Kooperationspartner

 

German Society for Trenchless Technology e.V.

 

GSTT

 

 

Rohrleitungssanierungsverband e.V.

 

RSV

 

Berufswelten Energie & Wasser

 

berufswelten 

Das Berufswelten-Portal, die Informations-Drehscheibe für Unternehmen, engagierte Fachkräfte und alle, die es werden wollen.

Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich.

 

BG BAU Siegel Webadresse 

Das Präventionsprogramm der BG BAU: „Sicheres Verhalten lohnt sich für Dich, Deine Familie, Freunde und Kollegen!“

Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos