Ausbau von H-Gas-Infrastruktur nötig - Im Rahmen eines ganztägigen Konsultations­workshops am 4. März in Berlin haben die deutschen Fernleitungsnetzbetreiber den am 23. Februar veröffentlichten vierten Netzentwicklungsplan Gas (NEP Gas) detailliert vorgestellt. Mit dem seit 2012 jährlich vorgelegten NEP Gas nehmen die Fernleitungs­netzbetreiber ihre Verantwortung für einen transparenten und gesamtwirtschaftlich sinnvollen Netzausbau wahr.

Eine wesentliche Erkenntnis der Konsultation zum vierten NEP Gas, in welche die Unternehmen mit detaillierteren Plänen zur Umstellung von L- auf H-Gas gegangen waren: Um den hohen Versorgungsstandard in Deutschland aufrechtzuerhalten, muss die Infrastruktur für den H-Gas-Transport ausgebaut werden. Die Frist zur Stellungnahme zum Netzentwicklungsplan Gas endete am 13. März 2015.


Erforderliche Maßnahmen steigen
Montage-Stromzaehler-webIn den Augen der Fernleitungsnetzbetreiber bestätigt der NEP Gas 2015 die Maßnahmen des NEP Gas 2014 weitestgehend. „Zugleich enthält er einen konkretisierten Ausblick zur H- und L-Gas-Situation bis zum Jahr 2030", betont Inga Posch, Geschäftsführerin der Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber Gas (FNB Gas). Bei der Berechnung der zusätzlich benötigten H-Gas-Mengen bis 2025 orientierten sich die Fernleitungsnetzbetreiber an der H-Gas-Quellenverteilung des im November von der Bundesnetzagentur (BNetzA) bestätigten Szenariorahmens. Zudem erstellten sie erstmalig eine jahresscharfe H-Gas-Bilanz für Deutschland bis 2030. Das Ergebnis: Um den hohen Versorgungsstandard in Deutschland zu erhalten, muss die Infrastruktur für den H-Gas-Transport ausgebaut werden. Die Zahl der Maßnahmen erhöht sich im Vergleich zum NEP Gas 2014 um 17 auf nun- mehr 73 Vorhaben. Das damit verbundene Investitionsvolumen umfasst 2,8 Mrd. Euro bis zum Jahr 2020 und steigt auf insgesamt 3,5 Mrd. Euro bis zum Jahr 2025.


Stabiler Regulierungsrahmen gefragt
Um den Netzausbau auf ein solides Fundament zu stellen, bedürfe es eines stabilen Regulierungsrahmens mit einer risikoadäquaten Verzinsung, verlangt der Vorsitzende des FNB Gas, Ralph Bahke. Darüber hinaus sei es sinnvoll, den Turnus der deutschen Planungen mit dem der europäischen zu harmonisieren. „Bei einem Zwei-Jahres-Turnus auch für den NEP Gas könnten die Erkenntnisse beider Pläne besser verzahnt werden", so Bahke. Die diesbezüglich laufende Initiative zur Gesetzesänderung begrüßt der FNB Gas daher ausdrücklich. (FNB Gas)


NEWSLETTER

Hier können Sie sich für unseren rbv-Newsletter anmelden: ANMELDUNG

 

button newsletter

 

 

Hier können Sie sich für unseren Newsletter #pipeline31 anmelden: ANMELDUNG

 

pipeline31 newsletter

 

Berufsbildung im Leitungsbau

 

 

Die Berufsbildungsgesellschaften des rbv freuen sich auf Ihren Besuch.

Initiative Zukunft Leitungsbau

2020 zukunft leitungsbau 4x

Hintergrundinformationen und erste Arbeitsergebnisse zum Handlungsfeld "Innovative Partnerschaftsmodelle"

Videos

2021 tomatolix 1Trlb 

Video „tomatolix - Ein Tag lang Rohrleitungsbauer”

Gerne anschauen und weitersagen!

Weitere Videos

Berufswelten Energie & Wasser

 

berufswelten 

Das Berufswelten-Portal, die Informations-Drehscheibe für Unternehmen, engagierte Fachkräfte und alle, die es werden wollen.

Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich.

 

BG BAU Siegel Webadresse 

Das Präventionsprogramm der BG BAU: „Sicheres Verhalten lohnt sich für Dich, Deine Familie, Freunde und Kollegen!“

Termine

Kooperationspartner

 

German Society for Trenchless Technology e.V.

 

GSTT

 

 

Rohrleitungssanierungsverband e.V.

 

RSV