Mehr Transparenz für schnelleren Breitbandausbau - Mit dem Ziel, die bundesweit zentrale Darstellung von Informationen zu geplanten und laufenden Bauarbeiten zu stärken, sind die Genossenschaft Bundesweites Informationssystem zur Leitungsrecherche (BIL eG) mit ihrem Leitungsauskunftsportal BIL und die Bundesnetzagentur mit ihrem Infrastrukturatlas eine Kooperationsvereinbarung eingegangen.

Zudem werden die Nutzer beider Portale von einem verbesserten Informationsaustausch profitieren.

Mit dem Ziel, die bundesweit zentrale Darstellung von Informationen zu geplanten und laufenden Bauarbeiten zu stärken, sind die Genossenschaft Bundesweites Informationssystem zur Leitungsrecherche (BIL eG) mit ihrem Leitungsauskunftsportal BIL und die Bundesnetzagentur mit ihrem Infrastrukturatlas eine Kooperationsvereinbarung eingegangen. Zudem werden die Nutzer beider Portale von einem verbesserten Informationsaustausch profitieren.

Informationsbasis schaffen

Um den Ausbau des Breitbands zu initiieren und zu koordinieren, benötigen die deutsche Bauwirtschaft sowie planende Instanzen Geoinformationen über bestehende Infrastrukturen und Bauarbeiten an öffentlichen Versorgungsnetzen. Mit dem Infrastrukturatlas betreibt die Bundesnetzagentur das zentrale Planungs­ und Informationstool, um Mitnutzungs-
möglichkeiten von Infrastrukturen und Bauarbeiten im Breitbandausbau aufzuzeigen.

Unternehmen und Gebietskörperschaften nutzen die gesammelten Daten von über 3.500 Netzbetreibern. So können sie das Breitbandnetz effektiv ausbauen und fördern. Die BIL eG ist eine nicht kommerzielle Genossenschaft mit dem Ziel, Auskünfte über die Leitungen vieler Betreiber zu vermitteln, um Bauschäden an den Netzen ihrer Mitglieder zu vermeiden. Die Leitungsauskunft nimmt über ihr Online­Portal Planungs­ und Bauanfragen entgegen. Sie hilft dem Nutzer dabei, alle in Deutschland bekannten Netz­ und Leitungsbetreiber zu identifizieren, die durch eine geplante Maßnahme potenziell geschädigt werden könnten.

Welche Synergien werden erzeugt?

Die Kooperation zwischen Infrastrukturatlas und BIL soll Anfragenden des BIL­Portals eine Möglichkeit schaffen, ihre Planungs­ und Bauanfrage auch im Infrastrukturatlas darstellen zu können. Diese Informationen können die Nutzer des Infrastrukturatlas dann nutzen, um Bau­ arbeiten und Mitverlegung von passiven Infrastrukturen sowie Glasfaserkabeln zu koordinieren. Bis zum Sommer 2021 soll dies über eine technische Schnittstelle zwischen den beiden Portalen realisiert werden. Bereits jetzt verweist der Infrastrukturatlas auf seiner Homepage im Bereich Bauarbeiten auf das BIL­Portal zur Einholung von Leitungsauskünften. Das BIL­Portal hingegen informiert seine Nutzer über die Möglichkeit, ihre geplanten Baumaßnahmen im Infrastrukturatlas zu veröffentlichen. (BIL/Bundesnetzagentur)


NEWSLETTER

 

button newsletter

 

Im April startet unser neuer rbv-Newsletter. Hier können Sie sich für diesen Dienst bereits jetzt anmelden: ANMELDUNG

 

Berufsbildung im Leitungsbau

 

 

Die Berufsbildungsgesellschaften des rbv freuen sich auf Ihren Besuch.

Kooperationspartner

 

German Society for Trenchless Technology e.V.

 

GSTT

 

 

Rohrleitungssanierungsverband e.V.

 

RSV

 

Berufswelten Energie & Wasser

 

berufswelten 

Das Berufswelten-Portal, die Informations-Drehscheibe für Unternehmen, engagierte Fachkräfte und alle, die es werden wollen.

Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich.

 

BG BAU Siegel Webadresse 

Das Präventionsprogramm der BG BAU: „Sicheres Verhalten lohnt sich für Dich, Deine Familie, Freunde und Kollegen!“

Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos