Die neue DIN 4124 – Was Sie wissen sollten!

DIN 4124 gilt für geböschte und für verbaute Baugruben und Gräben, die von Hand oder maschinell ausgehoben werden. Die Norm gilt u. a. für Baugruben und Gräben, in denen:

  1. Kanäle, zum Beispiel Fernwärme, Kabelkanäle oder bedingt Abwasserkanäle, hergestellt,
  2. Leitungen, zum Beispiel Kabel oder Rohre, verlegt werden,
  3. sowie für andere vorübergehende Aufgrabungen und Ausschachtungen aller Art, zum Beispiel für Startschächte und Bergschächte.

Für einfache Fälle enthält DIN 4124 Bemessungsregeln, bei deren Beach-tung rechnerische Standsicherheitsnachweise entfallen können, zum Beispiel zu Böschungswinkeln und zu Regelausführungen des waage-rechten beziehungsweise des senkrechten Verbaus (Normverbau). Die DIN 4124 ist die sicherheitstechnisch wichtigste Richtlinie für den tiefbautech-nischen Teil zur Herstellung von Leitungsgräben. 

Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Änderungen in der Norm. 

Hier finden Sie den vollständigen rbv-Infopoint zum kostenlosen download.


Suchen Sie nach Firma, Stichwort, Stadt oder Zertifizierung – oder wählen Sie ein Bundesland.
Alle Mitglieder alphabetisch auflisten.

Aktuelles

Was lange währt, wird wirklich gut!

Standpunkt von rbv-Hauptgeschäftsführer Dieter Hesselmann

Ein sehr passendes Sprichwort im Zusammenhang mit der Überarbeitung der GW 301. Denn die Novellierung des DVGW-Arbeitsblatts „GW 301 - Unternehmen zur Errichtung, Instandsetzung und Einbindung von Rohrleitungen – Anforderungen und Prüfungen“ hat unsere Branche lange Zeit in Atem gehalten. Es wäre viel zu verlieren gewesen, wenn es uns nicht gelungen wäre, dieses Herzstück unserer Arbeit sachlich präzise in Richtung zukünftiger Herausforderungen des Leitungsbaus umzuschreiben und weiterzuentwickeln.

Weiterlesen ...

„Glasfaserinfrastruktur und Netzausbau aktuell – was Sie jetzt wissen müssen“

In Kooperation mit der Fachzeitschrift 3R und dem Vulkanverlag führt der Rohrleitungsbauverband e. V. (rbv) eine Webinar-Reihe zum Thema Glasfaserausbau durch. An jeweils drei Terminen im November wird den Teilnehmern Wissen zum aktuellen Stand des Glasfaserausbaus in Deutschland vermittelt.

Weiterlesen ...

InfraSPREE – Auftakt ein voller Erfolg

Der neue Kongress für Wasserwirtschaft und technische Infrastruktur feierte am 29. und 30. September 2021 in Berlin einen erfolgreichen Einstand. Unter dem Motto „Entdecken – Erleben – Erfahren“ wurden dem Fachpublikum hochkarätige Vorträge, spannende Exkursionen und eine umfangreiche Begleitausstellung präsentiert. Auch der rbv hat das neue Veranstaltungsformat inhaltlich und organisatorisch begleitet.

Weiterlesen ...