Dr. Thomas Hüwener und Dietmar Bückemeyer sind zu neuen Vizepräsidenten Gas bzw. Wasser des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) gewählt worden. Die Wahl erfolgte einstimmig durch den DVGW-Bundesvorstand.

Hüwener und Bückemeyer folgen Dr. Jürgen Lenz und Dr. Georg Grunwald nach, die nicht wieder kandidierten. In ihren Ämtern bestätigt wurden DVGW-Präsident Dr. Karl Roth sowie Michael Riechel als dritter Vizepräsident.

Dr. Thomas Hüwener ist seit März 2013
 Mitglied der Geschäftsführung der Open
Grid Europe GmbH mit dem Schwer-
punkt Technik. Bevor er 2010 Bereichsleiter Leitungstechnik beim Essener Fernleitungsnetzbetreiber wurde, hatte
er verschiedene technische Führungspositionen bei der E.ON Ruhrgas AG
inne. Im Rahmen der DVGW-Mitgliederversammlung wurde Hüwener in den Bundesvorstand des Vereins gewählt. Er ist zudem Obmann des Technischen
Komitees „Gastransport“ des DVGW. 
Hüwener (42), in Haltern geboren, hat Maschinenbau in Bochum und College
Station (USA) studiert und ist mit einer Arbeit über Strömungsmaschinen an der Universität Essen promoviert worden.

Dietmar Bückemeyer ist seit 2002 Technischer Vorstand der Stadtwerke Essen AG. Er ist zudem Geschäftsführer der Essener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH. Bevor Bückemeyer in den Vorstand wechselte, war er Abteilungsleiter und Prokurist im Bereich Planung und Bau der Stadtwerke Essen AG, wo er seit 1988 tätig ist. Bückemeyer gehört dem DVGW-Bundesvorstand seit 2004 an. Darüber hinaus ist er Vorstandsvor-sitzender der DVGW-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen und Obmann des DVGW-Lenkungskomitees „Wasserversorgungssysteme“. Bückemeyer (53), in Gelsenkirchen geboren, hat sein ingenieurwissenschaftliches Diplom in der Fachrichtung Maschinenbau erworben. (dvgw) 


Suchen Sie nach Firma, Stichwort, Stadt oder Zertifizierung – oder wählen Sie ein Bundesland.
Alle Mitglieder alphabetisch auflisten.

Aktuelles

Was lange währt, wird wirklich gut!

Standpunkt von rbv-Hauptgeschäftsführer Dieter Hesselmann

Ein sehr passendes Sprichwort im Zusammenhang mit der Überarbeitung der GW 301. Denn die Novellierung des DVGW-Arbeitsblatts „GW 301 - Unternehmen zur Errichtung, Instandsetzung und Einbindung von Rohrleitungen – Anforderungen und Prüfungen“ hat unsere Branche lange Zeit in Atem gehalten. Es wäre viel zu verlieren gewesen, wenn es uns nicht gelungen wäre, dieses Herzstück unserer Arbeit sachlich präzise in Richtung zukünftiger Herausforderungen des Leitungsbaus umzuschreiben und weiterzuentwickeln.

Weiterlesen ...

„Glasfaserinfrastruktur und Netzausbau aktuell – was Sie jetzt wissen müssen“

In Kooperation mit der Fachzeitschrift 3R und dem Vulkanverlag führt der Rohrleitungsbauverband e. V. (rbv) eine Webinar-Reihe zum Thema Glasfaserausbau durch. An jeweils drei Terminen im November wird den Teilnehmern Wissen zum aktuellen Stand des Glasfaserausbaus in Deutschland vermittelt.

Weiterlesen ...

InfraSPREE – Auftakt ein voller Erfolg

Der neue Kongress für Wasserwirtschaft und technische Infrastruktur feierte am 29. und 30. September 2021 in Berlin einen erfolgreichen Einstand. Unter dem Motto „Entdecken – Erleben – Erfahren“ wurden dem Fachpublikum hochkarätige Vorträge, spannende Exkursionen und eine umfangreiche Begleitausstellung präsentiert. Auch der rbv hat das neue Veranstaltungsformat inhaltlich und organisatorisch begleitet.

Weiterlesen ...