Bau von Infrastrukturtunneln mittels Rohrvortrieb – Was Sie wissen sollten!

Die Umsetzung der Energiewende erfordert einen umfassenden Aus- und Neubau der erdverlegten Netzinfrastruktur. Aus diesem Grunde befinden sich zahlreiche Großprojekte der Gas- und Wasserversorgung und insbesondere für den Ausbau der Stromüber­tragungsnetze in Planung und Umsetzung. In Abhängigkeit vom Trassenverlauf kann es technisch erforderlich bzw. wirtschaftlich sinnvoll sein, mehrere Leitungen unterschiedlicher Medien in einem gemeinsamen Infrastrukturtunnel zusammenzulegen.

Für Leitungsbetreiber und Leitungsbau können sich daraus komplexe Aufgaben, aber auch interessante Lösungen ergeben. In offener Bau weise werden Infrastrukturtunnel in Hauben bauweise als Rechteckprofil hergestellt und als Kollektoren bezeichnet. In Fällen, in denen eine offene Verlegung nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, kann mittels unterirdischem Rohrvortrieb ein Infrastrukturtunnel mit Kreisprofil ausgeführt werden.

Hier finden Sie den vollständigen rbv-Infopoint zum kostenlosen Download.


Kontakt

Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de

Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos