Rohrleitungsbau braucht spezielle Strategien - „Zwischen Arbeitskräfteengpässen und demografischen Herausforderungen“ lautet der Titel der Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), die für den Ausschuss für Personalentwicklung (AfP) im Rohrleitungs­bauverband e. V. erarbeitet wurde.

Autor Dr. Oliver Koppel untermauert darin bekannte Sachverhalte: Die Bevölkerung in Deutschland altert und die Bevölkerungszahl schrumpft kontinuierlich. Diese demogra­­fischen Entwicklungen haben gravierende Konsequenzen für den Arbeitsmarkt – so auch im Rohrleitungs- und Brunnenbau. Dieser wird neben einer sehr ungünstigen demografischen Struktur der Erwerbstätigen in Verbindung mit akuten Arbeitskräfteengpässen insbesondere auch von einer sehr niedrigen Frauen-, Teilzeit- und Arbeitslosenquote charakterisiert.

Koppel weist in seiner Studie darauf hin, dass gesamtwirtschaftliche Strategien für die Rohrleitungs- und Brunnenbau-Branche keinen nennenswerten Erfolg versprechen. Vielmehr müssen hier spezielle Wege der Personalrekrutierung, -entwicklung und -bindung beschritten werden. Hieraus leite sich die Notwendigkeit einer langfristig orientierten betrieblichen Personalpolitik ab.

Auf die Auswirkungen des demografischen Wandels hat das IW bereits in der Branchenstudie 2013 „Zukunft Leitungsbau – Auftrag Mensch“ hingewiesen und Handlungsfelder benannt. Die Maßnahmen zur Sicherung der Arbeitskräftebasis müssen demnach weit über eine reine Rekrutierungsstrategie hinausgehen und sollten als ganzheitliches Konzept zur Vorbeugung von negativen Auswirkungen der demografischen Entwicklungen für die Unternehmen erfolgen. (rbv)

2018 Arbeitskrftemangel

Die Grafik zeigt die von der Bundesagentur für Arbeit gemeldeten offenen Stellen (rote Linie) im Zeitverlauf sowie die Entwicklung der Arbeitslosenzahl (blaue Linie) in der Berufskennziffer 3432 (Berufe im Rohrlei­tungsbau).
Quelle: Bundesagentur für Arbeit, 2018, laufende Monatsberichte


Kontakt

Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de

Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos