3.000 Besucher aus dem In­ und Ausland, etwa 145 Referenten und Moderatoren sowie rund 400 Aussteller machten das 32. Oldenburger Rohrleitungsforum am 8. und 9. Februar wieder zu dem Treffen der Leitungsbaubranche.

Der Rohrleitungsbauverband e. V. (rbv) und seine Bildungsgesellschaften nutzten das Forum, um sich auf der begleitenden Fachausstellung mit einem eigenen Ausstellungsstand zu präsentieren. Veranstaltet wurde das Forum, das unter dem Motto „Rohrleitungen - Innovative Bau­ und Sanierungstechniken“ stand, vom Institut für Rohrleitungsbau an der Fachhochschule Oldenburg e. V.

Zahlreiche Besucher der Fachtagung, darunter Techniker, Mitarbeiter der Wasser­ und Gaswerke sowie der Versorgungs­ und Entsorgungsbetriebe und die Mitarbeiter von Herstellern und ausführenden Unternehmen, nahmen die Gelegenheit wahr, sich über das Leistungsspektrum der rbv­Berufsbildung zu informieren. Laut rbv­Hauptgeschäftsführer Dipl.­Wirtsch.­Ing. Dieter Hesselmann zeigten die Standbesucher insbesondere Interesse an dem breitgefächerten Veranstaltungsangebot im Bereich der Berufsbildung und den Netzmeister­lehrgängen des rbv.

Schon nach wenigen Stunden war das ausgelegte Bildungsprogramm des rbv vergriffen. Vielfach thematisiert worden sei zudem der zunehmende Fachkräftemangel in der Leitungsbaubranche. Ebenso hätten sich die Besucher nach den Zertifizierungen im Leitungsbau erkundigt. Den großen Zuspruch am rbv­Stand werten die Verantwortlichen als Beleg dafür, dass das Thema Aus­ und Weiterbildung einen immer größeren Stellenwert in den Unternehmen einnimmt. (rbv)

2018 IroDie rbv-Referenten Dipl.-Ing. Andreas Hüttemann und Dipl.-Ing. (FH) Lukas Romanowski standen den Besuchern der Fachausstellung Rede und Antwort. Foto: Rohrleitungsbauverband e. V.


Kontakt

Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de

Termine

Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos