Die Thüga-Gespräche mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. (HDB) und dem Rohrleitungsbauverband e. V. (rbv) sind in die nächste Runde gegangen. Am 14. November 2017 haben sich HDB und rbv erneut in München mit Vertretern der Thüga AG getroffen.

Seitens der Leitungsbauer nahmen Werner Goller (Bauindustrie Bayern), Slobodan Bozinovski (Bauindustrie NRW), Ina Witten (Bauindustrie Niedersachsen-Bremen), Andreas Burger (Bundesfachabteilung Leitungsbau im HDB/rbv), Fritz Eckard Lang und Dieter Hesselmann (rbv) sowie Dr. Sven Lehmann (Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e. V.) an dem Gespräch teil. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Themen Verschärfung der Umsetzung des Abfall-/Kreislaufwirtschaftsrechts sowie die Regelsetzung der Zukunft – GW 301. Darüber hinaus diskutierten die Teilnehmer, wie die Investitionen in den Leitungsbau gesichert und verstetigt sowie die Ausschreibungsmodalitäten verbessert werden können. Des Weiteren wurde erörtert, wie Fachkräfte für die Branche zu gewinnen sind. (rbv)


Kontakt

Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de

Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos