Sehr geehrte Damen und Herren,

am 6. Mai 2020 hat sich die Bundesregierung gemeinsam mit den Ministerpräsidenten für die teilweise Lockerung und die Rücknahme von einzelnen Kontakt- und Reisebeschränkungen ausgesprochen. Die Seminare und Schulungen von brbv und rbv GmbH werden noch bis einschließlich 8. Mai 2020 ausgesetzt oder auf einen späteren Termin verschoben. Danach werden zusammen mit den Partnern der rbv-Berufsbildungsgesellschaften Zug um Zug der Betrieb und die Angebote wieder aufgenommen.

In ausgewählten Kursstätten, wo die aktuell gültigen Verordnungen oder Genehmigungen der Behörden einen Kursbetrieb zulassen, werden demnach unter Berücksichtigung der erlassenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sowie deren Schutzkonzepte wieder Kurse durchgeführt werden können.

Weitere Informationen erhalten Sie in den nächsten Tagen unter www.brbv.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team der brbv und rbv GmbH


Kontakt

Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de

Berufsbildung im Leitungsbau

 

 

Die Berufsbildungsgesellschaften des rbv freuen sich auf Ihren Besuch.

Aktuelles

35. Oldenburger Rohrleitungsforum auf den 15./16. April 2021 verschoben

In den Zeiten der Corona – Pandemie hat das iro nach gründlicher Betrachtung mit allen Beteiligten feststellen müssen, dass die Durchführung der kommenden Veranstaltung in den Räumen der Jade-Hochschule im Februar des kommenden Jahres nicht möglich ist. Besucher kennen und schätzen das Forum als Veranstaltung der kurzen Wege, der Enge, der körperlichen Nähe. All das, was in Corona-Zeiten unbedingt vermieden werden sollte, jedenfalls bis zur Bereitstellung eines wirksamen Impfstoffs.

Weiterlesen ...

IFAT 2020 abgesagt / Nächster Termin 2022

Die Covid 19-Pandemie hat massive Auswirkungen auch auf die internationale Umwelttechnologiebranche. Um allen Kunden eine größtmögliche Planungssicherheit zu gewährleisten, wird die IFAT 2020 von der Messe München in enger Abstimmung mit dem Executive Board des Ausstellerbeirats abgesagt.

Weiterlesen ...

RSV ernennt Reinhild Haacker zur Geschäftsführerin

Der Rohrleitungssanierungsverband (RSV) hat eine neue Geschäftsführerin: Seit Februar unterstützt Reinhild Haacker die Interessenvertretung der Unternehmen in der Kanalsanierungsbranche. Fast zwei Jahre lang hatte der ehrenamtliche Vorstand – bestehend aus Torsten Schamer, Wolfram Kopp und Andreas Haacker – die operative Führung des Verbandes mit übernommen.

Weiterlesen ...