Kooperationsvertrag bis Ende Juli 2017 angestrebt - Die German Society for Trenchless Technology e. V. (GSTT) und der Rohrleitungsbauverband e. V. (rbv) haben ein „Memorandum of Understanding“ (MoU) für eine Vereinbarung über die Zusammen­­arbeit der beiden Verbände unterzeichnet.

Laut MoU soll bis zum 31. Juli 2017 ein Kooperationsvertrag abgeschlossen werden. Ziel der angestrebten Kooperation ist, weitere Synergien zu nutzen, noch schlagkräftiger zu werden und größtmöglichen Nutzen für die Mitglieder beider Organisa­tionen zu generieren.
„Durch die zunehmende Europäisierung und Internationalisierung der Normung und der damit verbundenen technischen Lobbyarbeit ist eine enge Zusammenarbeit der Organi­sationen im Leitungsbau und der Leitungsinstandhaltung notwendig“, erklärte Prof. Dipl.-Ing. Jens Hölterhoff, Vorstandsvorsitzender der GSTT, anlässlich der Unterzeichnung am 28. März 2017 im Rahmen der Messe „Wasser Berlin International“.

Dipl.-Ing. (FH) Fritz Eckard Lang, Präsident des rbv, ist davon überzeugt, „dass durch eine solche enge Zusammenarbeit die vorhandenen Ressourcen beider Verbände effizient ein- gesetzt und die Interessen des Leitungsbaus und der Leitungsinstandhaltung nachhaltig gewahrt werden können“. GSTT und rbv verfolgen ähnliche Ziele: Während die GSTT den Zweck hat, Wissenschaft und Technik für das grabenlose Bauen und Instandhalten von Leitungen zu fördern und weiterzuentwickeln, zu kommunizieren und zu beraten, steht beim rbv im Fokus, Technik und Wissenschaft im Leitungsbau und bei Netzdienstleistern der Wasserwirtschaft, der Energieversorgung und der Telekommunikation zu fördern.

2017 rbv gsttProf. Dipl.-Ing. Jens Hölterhoff (re. u.) und Dipl.-Ing. (FH) Fritz Eckard Lang (li. u.) unterzeichneten im Beisein von Dr.-Ing. Klaus Beyer (r.), Geschäftsführer der GSTT, und Dipl.-Wirtsch.-Ing Dieter Hesselmann, Haupt­geschäftsführer des rbv, das „Memorandum of Understanding“ für eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit der beiden Verbände. (Foto: Rohrleitungsbauverband E.V.)


Kontakt

Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de

Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos